News

Angedacht - Kannst du dir vorstellen...?

09. August 2019 12:00 von Manuel Bendig | Kategorie: NRW

Foto: Hans, pixabay.com

Von Ignoranten, Gleichgültigen, Gewissenlosen und ...

Kannst du dir vorstellen: du fährst mit einem Heißluftballon in etwa 250m Höhe und schaust auf die Erde. Deine Augen nehmen  direkt unter dem Korb ein Schauspiel von leuchtenden Farben und grazilen Formen wahr. Du siehst das bestimmende Orange, das in unterschiedlichsten Nuancen zu dir heraufstrahlt.

Kannst du dir vorstellen, dass im oberen Bereich deines Sichtfeldes, in einem gräulichen Weiß Sträucher und Bäume grazil ihre Äste zu dir nach oben zu strecken scheinen? Ganz am Rand nimmst du noch die Blautöne wahr, die zwar von ihrer Farbgebung wunderbar ins Bild passen, bei dir aber doch einen unwirklichen Eindruck hinterlassen.

Aus dieser Perspektive fängt der Fotograf J Henry Fair umweltverseuchte Landschaften mit seiner Kamera ein. Vom oben beschriebenen Schmutzwasserteich über die Rauchfahne eines Schlotes der Chemiewerke bis hin zum Belüfter in einem Abwasserteich ist alles zu sehen, was die Menschheit in den letzten Jahrzehnten an Landschaft vergiftet hat.

Fair wagt mit seinen Bildern den Balanceakt zwischen seiner Kunst und dem Dokumentieren dessen, was uns zu Denken geben muss.

Die Reaktionen auf die offensichtliche Schieflage von Gottes einzigartiger Schöpfung ist vielfältig: Ignoranten sprechen von Panikmache; Die Gleichgültigen drehen sich um und leben, als gäbe es kein Morgen; Die Gewissenlosen, auf Profit bedachten, suchen bereits nach neuen Betätigungsfeldern für ihren Raubbau...

Und was ist mir dir?

Eine Aussage in der Offenbarung weißt auf eine weitere Reaktion hin: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; ... Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen! Offb 14,7. Durch diese Reaktion werden sich die Ignoranten usw. nicht verändern. Die Flüsse werden nicht sauber, die Luft nicht rein und der CO2-Ausstoß nicht eingedämmt.

Kannst du dir vorstellen, dass durch deine Ehrerbietung Gott gegenüber sich auch dein Sicht und dein Verhalten seiner Schöpfung gegenüber verändert?

Eine gesegnete Zeit!

Manuel Bendig

 

 

zurück zu News