News

Angedacht - Zweifel an der Zukunft der Menschheit

15. Februar 2019 11:15 von Manuel Bendig | Kategorie: NRW

Foto: Pixel2013 - pixabay.com

Gedanken über eine pessimistische Weltsicht

Einer Pressemeldung zufolge, hat Christoph Waltz, Schauspieler und Oscar-Preisträger, sich kürzlich zum Thema Künstliche Intelligenz geäußert. Dabei hat er vermutet, dass die Erde wohl überleben werde, ob die Menschheit allerdings überlebt, sei dabei eine andere Frage. Er bezweifele dies.

Ganz anders als bei Greta, der jungen Schwedin, die sich kämpferisch für eine bessere Welt einsetzt, klingt die Sichtweise von Waltz auf das Geschehen rund um den Globus eher pessimistisch.

Angesichts der globalen Verfolgung von ethnischen, politischen oder religiösen Menschengruppen, dem neu entbrannten Wettrüsten der politischen Großmächte und der sich weltweit auswirkenden Handelsproblematik kann man mit Fug und Recht sagen, dass die Welt sich in einem miserablen Zustand befindet.

Werte wie Loyalität und Verbindlichkeit entwickeln sich immer mehr zu Fremdworten. Enthüllungen und Skandale lassen einstige Vorbilder in kürzester Zeit zu abschreckenden Beispielen mutieren. Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander...

Bleibt die Frage, ob man dem pessimistischen Weltbild doch noch irgendwie etwas Optimistisches entgegensetzen kann?

Die Bibel spricht diese Thematik mehrfach an. Sie deutet auf Entwicklungen hin, die der Menschheit kein gutes Zeugnis ausstellt. In den Beschreibungen (z.B. in Matthäus. 24) werden Ereignisse und Entwicklungen beschrieben, die letztendlich immer wieder auf den Menschen als Verursacher hindeuten.

All dem könnte man einen hoffnungsstiftenden Glauben an den entgegensetzen, der die Welt ins Leben gerufen hat. All den pessimistischen Kritikern könnte man einen Ausweg vor Augen führen.

Gott, der Schöpfer des Universums hat in seinem Wort nie eine Trennung zwischen den Menschen und dem Rest des Planeten vorgenommen.

Gott ist es, der uns das Versprechen gibt, dass ER alles neu macht, für und mit den Menschen!

Gehen wir also getrost mit einem optimistischen Vorbild in die Zukunft!

Eine gesegnete Zeit

Manuel Bendig

zurück zu News