News

Angedacht - Von der Freiheit

21. September 2018 13:15 von Manuel Bendig | Kategorie: NRW

Foto: Robert Collins - unsplah.com

Verantwortung und Freiheit sind eng miteinander verbunden.
Für eine Werbeaktion Friedensaus wurden Studenten aufgefordert ein Zitat auszuwählen, welches sie in ihrem Leben geprägt hatte. Die Auswahl fiel auf ein Zitat von Dietrich Bonhoeffer:

„Freiheit ist eben nicht in erster Linie ein individuelles Recht, sondern eine Verantwortung. Freiheit ist nicht in erster Linie ausgerichtet am Individuum, sondern am Nächsten.“

In der Zeit des Erwachsenwerdens suchen Menschen Orientierung und halt. Da sind auf der eine Seite die ganzen Vorschriften, Moralvorstellungen und Gesetze der Gesellschaft in der wir groß werden.

Auf der anderen Seite lockt die große Freiheit sein eigener „Herr“ zu sein, für sich selbst zu bestimmen was gut und richtig ist-schließlich können die Eltern einem nichts mehr sagen.

Freiheit und Gebote - kann das zusammenpassen? Ist nicht derjenige frei, der keinen Geboten folgen muss? Gottes größter Wunsch für uns ist unsere persönliche Freiheit.

Aber was nützt uns die große Freiheit, wenn wir die Bedürfnisse anderer Menschen in unserem Leben nicht wahrnehmen und unsere Freunde und Familie auf der Strecke bleiben. Am Ende werden wir so ganz alleine dastehen.

So hat Bonhoeffer Recht wenn er schreibt das wahre Freiheit bei unserem „Nächsten“ beginnt.  

Ich wünsche uns dass wir erkennen dass Gott uns Freiheit schenken will. Heute schon können wir damit beginnen diese Freiheit unseren Mitmenschen weiterzugeben.

Die Paulus zeigt uns in seinem Brief an die Galater (Gal 5,13 GNB) wie Gott unsere Freiheit sieht: „Gott hat euch zur Freiheit berufen, meine Brüder und Schwestern! Aber missbraucht eure Freiheit nicht als Freibrief zur Befriedigung eurer selbstsüchtigen Wünsche, sondern dient einander in Liebe.“

Mit den besten Grüßen!

Henri Haase*

* z.Zt. Gemeindepraktikant in Dortmund

zurück zu News